Philosoffee

www.koldbrew.de

Die Deutschen sind mit über 160 Liter Kaffee im Jahr Weltmeister im Konsumieren des koffeinhaltigen Heißgetränks. Doch wieso eigentlich immer heiß? Es gibt auch kaltgebrauter Kaffee, sogenannten Koldbrew. Dank des innovativen Herstellungsverfahrens hat dieser deutlich weniger Säure- und Bitterstoffe als herkömmlicher Kaffee, er bleibt natürlich süß und behält seinen ursprünglichen Geschmack lange bei.

Darüber hinaus ist Koldbrew die passende und gesündere Alternative zu herkömmlichen Kaffeekaltgetränken, die meist mit viel zu viel Zucker und unnötigen Aroma- und Konservierungsstoffen in die Flasche oder in den Plastikbecher gefüllt werden.

Die Gründer Christian Figueras, Lukas Friedemann und Benjamin Thies möchten mit ihrem Start-up Philosoffee nun diesen in Deutschland noch relativ unbekannten Kaffee-Trend in die Kühlschränke Berlins bringen. Dabei positionieren sie ihren Koldbrew ohne Kalorien und Zusatzstoffe als Alternative zu Eiskaffee, zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken und Energy Drinks. Die Drei Gründer kennen sich zum Teil schon seit der Grundschule. Die Faszination für hochwertigen Kaffee hat sie wieder zusammengeführt um Coldbrew Coffee zu machen.

Die Drei Gründer kennen sich zum Teil schon seit der Grundschule.

„Koldbrew haben wir auf der Suche nach einer neuen, spannenden Zubereitungsmethode für uns entdeckt und waren sofort begeistert. Eiskalt gebraut schmeckt er mild und schokoladig. Nach vielen Experimenten ist dabei der Philosoffee Koldbrew herausgekommen“, beschreibt Christian Figueras den Prozess vom ersten Prototypen bis zum serienreifen Getränk.

Für die Herstellung von Koldbrew setzt Philosoffee auf ausgewählte Single-Origin-Spezialitätenkaffees aus Kolumbien. „Wir setzen auf absolute Transparenz unserer Lieferkette: Auf jeder Flasche Philosoffee Koldbrew erfahren die Konsumenten mehr über die Herkunft und den Anbau unseres Kaffees“, so Lukas Friedemann.

Doppelt so viele Aromen wie Wein

„Kaffee besitzt mit über 800 Aromen fast doppelt so viele wie Wein. Doch leider gehen die meisten davon beim Aufbrühen verloren. Wir möchten Kaffee seine Geschmackvielfalt zurückgeben“. „Dabei ist unser Koldbrew mit bis zu zweimal so viel Koffein wie herkömmliche Energy Drinks auch ein echter Wachmacher.“

Und warum eigentlich Philosoffee? „Das steht für unsere ‚Liebe zum Kaffee‘, unser Motto und Anspruch im Umgang mit unseren Spezialitätenkaffees“, erklärt Benjamin Thies. Diese Liebe soll sich bald in ganz Deutschland verbreiten. Philosoffee verfolgt dabei durchaus ehrgeizige Ziele. „Wir möchten in fünf Jahren ganz selbstverständlich in den Regalen des Lebensmittel Einzelhandels stehen“, so Thies.

Website:

www.koldbrew.de